Briefwahl

 Wahl 2016  Kommentare deaktiviert für Briefwahl
Jan 312016
 

Briefwahl? Jetzt beantragen

Alle wahlberechtigten Bürger, die am 6. März 2016 nicht wählen gehen können, können bereits jetzt Briefwahl beantragen. Mehr dazu auf der Homepage der Gemeinde Weilrod.

Politik lebt vom Mitmachen – bitte nutzen Sie Ihre Chance, in Weilrod die Weichen zu stellen.

Inhalte, Teil 3

 Wahl 2016, Wahlprogramm  Kommentare deaktiviert für Inhalte, Teil 3
Jan 302016
 

Transparenz und Nachvollziehbarkeit“ ist unser drittes Kernthema. Im Falle ihrer Wahl wollen Dorothea Demandt, Matthias Rumpf und Kim Meinke diese beiden Punkte unterstützen. Alle 3 kandidieren zum ersten Mal für die Gemeindevertretung und freuen sich über Ihre Stimmen.

Politik sollte noch transparenter werden. Verwaltungs- und Gremienentscheidungen müssen für jeden Bürger nachvollziehbarer sein. Der 2011 begonnene Weg, öffentliche Protokolle für jedermann einsehbar zu machen, sollte durch einen aktiveren Informationsfluss seitens der Verwaltung und der Gremien fortgesetzt werden. Um attraktive Gemeindepolitik zu gestalten, möchten wir den Dienstleistungs-Charakter von Politik weiter forcieren, um noch mehr Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich über das politische Geschehen in unserer Gemeinde zu informieren.

Matthias Rumpf

Matthias Rumpf

Kim Meinke

Kim Meinke

Inhalte, Teil 2

 Wahl 2016, Wahlprogramm  Kommentare deaktiviert für Inhalte, Teil 2
Jan 272016
 

Haushalt und Wirtschaft“ ist das 2. Kernthema unseres Programms. Otfried Mohr hat hier insbesondere in den letzten 5 Jahren als Vorsitzender des HFA exzellente Arbeit geleistet – Mario Lauth als Mitglied im Bauausschuss. Beide freuen sich über Ihre Stimme, um sich weitere 5 Jahre für Weilrod einsetzen zu können.

Den seit 2011 von uns geprägten Weg der Haushaltskonsolidierung wollen wir konsequent weiter verfolgen, um unser wichtigstes Ziel, den Schuldenabbau, zu erreichen. Mit gesparten Zinsaufwendungen kann Weilrod zukünftig wieder „das Atmen” beginnen und sich in kleinen Schritten von äußerer Beeinflussung emanzipieren (Kreisumlage, kommunaler Finanzausgleich, Tarifproblematiken etc.). Unterstützt durch unsere Initiative der Wirtschaftsförderung und der Fördermittel-Akquise, möchten wir kreativ weitere Haushaltsgelder mobilisieren. Synergien sehen wir in der Interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ) mit unseren Nachbarkommunen – allerdings stets kritisch hinterfragt und einen Fokus auf Bürgernähe behaltend. So sehen wir auch den Zeitpunkt gekommen, die IKZ der Bauhöfe Weilrod und Schmitten in ihrer Struktur eindeutiger auszubauen oder zu beenden; entweder richtig oder gar nicht! Durch die Schaffung eines Wirtschaftsförderungs-Kompetenz-Centers zur individuellen Beratung und Förderung für Unternehmen möchten wir die Bemühungen verstärken, unsere Gemeinde als interessanten Wirtschaftspartner zu positionieren. Die FWG fordert bei Vergabe kommunaler Aufträge eine stärkere Berücksichtigung der heimischen Unternehmen – immer unter Einhaltung der Vergaberichtlinien. Zur Ergebnissicherung der Einnahmen sehen wir die gemeindeeigenen Wälder als Weilroder Kapital. Nur mit einer langfristig fachmännisch geführten, nachhaltigen Forstwirtschaft wird eine kontinuierliche Stabilisierung unseres Haushaltes gelingen.

Otfried Mohr

Otfried Mohr

Mario Lauth

Mario Lauth

Guten Morgen

 Wahl 2016  Kommentare deaktiviert für Guten Morgen
Jan 242016
 

Guten Morgen Weilrod – wir wären dann fertig 🙂 Wir waren extra früh unterwegs, damit Sie alle bereits beim Brötchen holen informiert sind 😉

Der 1. Vorsitzende Dr. Markus Hammer packt an - auch am Sonntag 6:23 Uhr :-)

Der 1. Vorsitzende Dr. Markus Hammer packt an – auch am Sonntag 6:23 Uhr 🙂

Teamwork - unser Fraktionsvorsitzender Bernd Müller und FWG-Vorsitzender Dr. Markus Hammer arbeiten Hand in Hand.

Teamwork – unser Fraktionsvorsitzender Bernd Müller und FWG-Vorsitzender Dr. Markus Hammer arbeiten Hand in Hand.

Ja - das PASST!

Ja – das PASST!

Rolf Graefe und Peter Michel - mit Spaß dabei

Rolf Graefe und Peter Michel – mit Spaß dabei

Dr. Markus Hammer - FÜR ALLE!

Dr. Markus Hammer – FÜR ALLE!

Sptzenkandidat Götz Esser hat alles im Griff

Spitzenkandidat Götz Esser hat alles im Griff

FWG on tour

FWG on tour

Der Tour-Bus ist auch bei Schnee und Eis unterwegs :-)

Der Tour-Bus ist auch bei Schnee und Eis unterwegs 🙂

Allmählich geht es in die heiße Phase …

 Wahl 2016  Kommentare deaktiviert für Allmählich geht es in die heiße Phase …
Jan 242016
 

… und bald werden wieder überall in Weilrod die Wahlplakate zu sehen sein. Achten Sie ganz besonders auf die blauen 😉

FWG - Plakate 2016

Inhalte, Teil 1

 Wahl 2016, Wahlprogramm  Kommentare deaktiviert für Inhalte, Teil 1
Jan 202016
 

Die FWG verzichtet auch bei dieser Wahl bewusst auf Versprechungen für die kommende Legislaturperiode. Wir versichern allerdings alles zu tun, um die Lebensqualität in unserem Weilrod zu erhalten und soweit möglich zu verbessern.

Wir werden ab heute hier nach und nach unsere 8 Kerninhalte vorstellen – zusammen mit den Top-20 unserer Liste für die Gemeindevertretung. Los geht’s mit „Ausbau der Infrastruktur„. Unsere Kompetenz in diesem Bereich verkörpern u.a. Jens Heuser (Mitglied im HFA) und Rolf Graefe (Mitglied im Bauausschuss). Beide würden sich freuen, ihre Arbeit für Weilrod fortsetzen zu können. Und dies wollen wir umsetzen:

„Wir sehen den Ausbau der Kommunikationsinfrastruktur (wie z.B. Breitband und Mobilfunk) in Weilrod ebenso wie die Versorgung mit Wasser und Strom als Daseinsvorsorge an. Seit der letzten Kommunalwahl hat sich das Datenvolumen für Internetdienste in Deutschland mehr als verdreifacht und wir alle wissen, dass schnelles Internet nicht weiter nur ein „Spielzeug” ist, sondern in unser aller Alltag ganz selbstverständlich Einzug gehalten hat. Wir schätzen diesen Bereich deshalb als so wesentlich ein, weil er Grundlage für alle Folge- und Zukunftsthemen ist: Ohne Kommunikation kein Austausch untereinander, weder für Familien, noch für das Gewerbe. Ohne Gewerbe weder Arbeitsplätze noch Gewerbesteuer, und: ohne Gewerbesteuer gibt es keine Aufrechterhaltung der Kinderbetreuung, ohne Kinderbetreuung kein attraktives Wohnen, ohne attraktives Wohnen keine Familien, usw. Wir setzen uns dafür ein, diese wichtige Thematik noch stärker einzufordern und idealerweise festzuschreiben.“

Rolf Graefe

Rolf Graefe

Jens Heuser

Jens Heuser

Grenzwanderung IV: Winden/Hasselbach

 Termine  Kommentare deaktiviert für Grenzwanderung IV: Winden/Hasselbach
Jan 172016
 

Bei herrlichem Winterwetter haben wir unsere vierte Etappe der Grenzwanderung absolviert. 30 Zwei- und Vierbeiner wanderten von Winden durch den Laubus zur Rennstraße und zum Sportplatz nach Hasselbach. Wie immer gab es regen Austausch zu aktuellen Themen – diesmal sogar mit Gästen aus Lausbuseschbach.

Immerhin waren das nicht nur Grenzen zu den Nachbargemeinden Weilmünster und Selters sondern sogar zum Nachbarkreis Limburg-Weilburg und zum Regierungsbezirk Mittelhessen. Historische Geschichten zum Schmied Stephan der seinen Sohn Franz erschlagen hat (Franzes Grab), zum Schinderhannes, der in Wolfenhausen am 31.Mai 1802 verhaftet wurde und zur Rennstraße wurden erzählt.

Zum guten Schluss versorgten uns die Alten Herren der SG Weilrod mit heißem Glühwein und leckeren Würsten – vielen Dank dafür. Weiter geht es am 21. Februar vom Kuhbett zum Segelflugplatz Riedelbach.