Wanderung mit Götz Esser

 Termine, Wahl 2017  Kommentare deaktiviert für Wanderung mit Götz Esser
Feb 192017
 

Gerade zurück von der heutigen Wanderung mit Götz Esser von Cratzenbach nach Emmershausen. Knapp 12 km – gut 50 Teilnehmer. Die Kreppel in Hasselbach und die Suppe in Emmershausen haben wir uns verdient. Vielen Dank auch von uns an alle Mitwanderer und Unterstützer (FFW Emmershausen, Fam. Zander, Tatjana Später). Wir freuen uns über den Zuspruch und versprechen: Wir werden weiter Weilrod erwandern.

Aber jetzt dran denken: Am 12. März bESSER wählen gehen!

Start in Cratzenbach

Start in Cratzenbach

Los ging es mit rund 40 Wanderern - in Hasselbach kamen noch einige dazu.

Los ging es mit rund 40 Wanderern – in Hasselbach kamen noch einige dazu.

Teilnehmer von 9 - 81 Jahren

Teilnehmer von 9 – 81 Jahren

Eichelbacher Hof

Eichelbacher Hof

Vorbei an der Vogelburg ...

Vorbei an der Vogelburg …

 

 

... zur Pause in Hasselbach.

… zur Pause in Hasselbach.

Nicht nur die Sonne sorgt für gute Laune bei unseren Ortsvorstehern aus Hasselbach und Niederlauken in der Bildmitte.

Nicht nur die Sonne sorgt für gute Laune bei unseren Ortsvorstehern aus Hasselbach und Niederlauken in der Bildmitte.

bESSER jetzt schon wählen – Briefwahl ist einfach.

 Wahl 2017  Kommentare deaktiviert für bESSER jetzt schon wählen – Briefwahl ist einfach.
Feb 122017
 

facebook-fwg-briefwahlNur noch 4 Wochen bis zur Bürgermeisterwahl.

Das ist gut für Weilrod.

Demokratie lebt vom Mitmachen – 

bESSER jetzt schon wählen – Briefwahl ist einfach.

Götz Esser unterwegs …

 Termine, Wahl 2017  Kommentare deaktiviert für Götz Esser unterwegs …
Feb 112017
 

Heute haben wir Götz Esser bei seiner Tour durch sechs Ortsteile tatkräftig unterstützt. Weiter geht es dann am 4. März. Demokratie lebt vom Mitmachen – deshalb am 12. März bESSER wählen gehen!

16708711_1473201316046313_3770545199656766751_n 16707240_1473201319379646_2454177059051707849_o 16684285_1473201309379647_3850003408741917662_n

PRESSEMITTEILUNG – 2. Februar 2017

 Presse, Pressemitteilung  Kommentare deaktiviert für PRESSEMITTEILUNG – 2. Februar 2017
Feb 022017
 

Busärger auch in WeilrodFWG fordert Verbesserungen in Service und Fahrplänen

Die Fahrplanänderungen des VHT im Dezember 2016 kamen auch in Weilrod mit zahlreichen Verschlechterungen im Fahrplan und zusätzlich mit extremen Anlaufschwierigkeiten. Aus diesem Grund haben auf Initiative der FWG alle Fraktionen der Weilroder Gemeindevertretung einen gemeinsamen Antrag für die nächste Parlamentssitzung am 16. Februar erstellt. Über den Gemeindevorstand soll dem VHT mitgeteilt werden, dass zum einen die aktuellen Missständen nicht zu akzeptieren sind und zum anderen Fahrplanverbesserungen herbeizuführen sind.

Die FWG Weilrod hat seit Mitte Dezember über bus@fwg-weilrod.de und Bürgergespräche Feedback erhalten – dieses findet sich im Anhang.

Die FWG Weilrod ist der klaren Überzeugung, dass

  1. die Fahrplanänderungen im Dezember zu vielen Verschlechterungen für Weilrod geführt haben. Hier sind Korrekturen notwendig. Der Slogan des VHT „Einfacher. Mehr.“ ist aus Sicht der FWG Weilrod in Anbetracht der Beschreibungen im Anhang eine unerträgliche Werbung und völlige Ignoranz der Bürger- und Kundenmeinung.
  2. zu den Verschlechterungen im Fahrplan selbst kommen Anlaufschwierigkeiten, nicht zu akzeptierende Umstände wie z.B. die Sicherheitssituation in überfüllten Bussen sowie völlige Unzuverlässigkeiten, die insbesondere Umsteigeverbindungen unplanbar machen. Das Konzept „Umsteigen“ ist bereits jetzt als gescheitert anzusehen – hier muss korrigiert werden.

Wenn ein Fünftklässler nach der 6. Stunde von einer Neu-Anspacher Schule über 56 Zwischenhalte 1:45 Stunden nach Hasselbach benötigt, fragt man sich, ob sich der VHT-Slogan „Ausdehnung des Busangebotes um 18%“ auf die Anzahl der Zwischenhalte bezieht. Die bisherige Ignoranz des VHT bzgl. eines erschwerten Schülerbusverkehrs hat zudem dazu geführt, dass in mehreren Weilroder Ortsteilen Eltern resigniert haben und täglich eigene, private Transporte in Fahrgemeinschaften etabliert haben. Dies führt den ÖPNV ad absurdum.

Wir freuen uns weiter über jeden Beitrag via bus@fwg-weilrod.de und eine offene Diskussion mit dem VHT.

Dr. Markus Hammer
Vorsitzender FWG Weilrod

>>> Unsere Pressmitteilung inkl. Anlage als PDF <<<