Mai 072011
 

Usinger Neue PresseDie Posten sind verteilt

Nach der zweistündigen Auftaktsitzung der Gemeindevertretung ist klar, wer in welchen Gremien arbeitet

Nach einem zweistündigen politischen Wahlmarathon waren alle Ämter besetzt. Jetzt ist auch bekannt, wer dem Gemeindevorstand angehört, wer ins Parlament nachrückt und wer in die Ausschüsse geht.

Von Gerrit Mai

Parlamentschef Götz Esser (links) und Bürgermeister Axel Bangert (rechts) begrüßten die ehrenamtlichen Beigeordneten, die fortan mit dem Rathauschef den Gemeindevorstand bilden: (von links) Paul Heinrich Wetzel, Erster Beigeordneter Klaus Wilke, Mechthild Kalb, Dieter Rieger, Karin Achenbach, Clemens Gattinger, Günter Veith, Siegfried Meinke, Carola Rahn und Ottomar Löhr.	Foto: Mai

Parlamentschef Götz Esser (links) und Bürgermeister Axel Bangert (rechts) begrüßten die ehrenamtlichen Beigeordneten, die fortan mit dem Rathauschef den Gemeindevorstand bilden: (von links) Paul Heinrich Wetzel, Erster Beigeordneter Klaus Wilke, Mechthild Kalb, Dieter Rieger, Karin Achenbach, Clemens Gattinger, Günter Veith, Siegfried Meinke, Carola Rahn und Ottomar Löhr. Foto: Mai

Weilrod. Parlamentschef Götz Esser (links) und Bürgermeister Axel Bangert (rechts) begrüßten die ehrenamtlichen Beigeordneten, die fortan mit dem Rathauschef den Gemeindevorstand bilden: (von links) Paul Heinrich Wetzel, Erster Beigeordneter Klaus Wilke, Mechthild Kalb, Dieter Rieger, Karin Achenbach, Clemens Gattinger, Günter Veith, Siegfried Meinke, Carola Rahn und Ottomar Löhr. Foto: Mai

Götz Esser (FWG) war wie gestern berichtet schnell und einstimmig als Parlamentschef wiedergewählt. Auch bei der Wahl des Gemeindevorstands gab es bei der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung am Donnerstagabend im Felsenkeller keine Probleme. Klaus Wilke (CDU) erhielt die meisten Stimmen und ist wie ebenfalls berichtet der neue Erste Beigeordnete. Dem Gremium gehören zudem Karin Achenbach, Mechthild Kalb, Siegfried Meinke, Dieter Rieger (alle FWG), Clemens Gattinger (CDU), Carola Rahn und Günter Veith (beide Grüne) als Vertreter des losen Dreierbündnisses an. Ebenfalls gewählt wurden die SPD-Vertreter Ottomar Löhr und Paul Heinrich Wetzel.

Nach Vereidigung und Übergabe der Urkunden bedankten sich Götz Esser und Bürgermeister Axel Bangert (SPD) bei allen, die sich zur Wahl gestellt hatten, und wünschten sich eine gute Zusammenarbeit. „Gemeinsam werden wir viel umsetzen für Weilrod„, sagte Bangert. Er erinnerte an die gute Arbeit der vergangenen fünf Jahre und bedankte sich mit Überreichung der Verabschiedungsurkunde bei den Mitgliedern des seitherigen Gemeindevorstands. In 123 Sitzungen hätten sie eine oft schwierige Arbeit hinter den Kulissen geleistet.

Einen Sozialdemokraten erwähnte Bangert besonders: „Urgestein Rudi Flügel, ein Mann mit viel Sachverstand, verlässt das Gremium nach über 40 Jahren Ehrenamt im Gemeindevorstand.“ Bangerts Lob galt auch der ausgeschiedenen Ersten Beigeordneten Lydia Wetzel (SPD), die ihm „immer eine gute Partnerin“ war. Verabschiedet wurden zudem Bernhard Fischer, Siegfried Meinke, Dieter Rieger (alle FWG), Ilse Hüttmann, Heidemarie Lange, Klaus Wilke (alle CDU) und Cornelia Veith (Grüne), die teilweise dem neuen Gremium wieder angehören.

Die Nachrücker

In die Gemeindevertretung nachgerückt sind nach der Besetzung des Vorstands Hermann Türk und Annemarie Brandl (beide CDU), Klaus Peter Stamm (SPD), Marlis Teubert und Günter Ott (beide Grüne) sowie Volker Fink (FWG).

Auch die Besetzung der Ausschüsse wurde bekannt. Nach dem Wahlergebnis hat die FWG in den beiden Siebener-Gremien Haupt- und Finanz- sowie Bauausschuss drei Sitze, die Grünen einen. SPD und CDU stand jeweils ein Sitz zu, allerdings mit Option auf einen zweiten. Wer diesen bekommt, ließ Götz Esser das Los entscheiden. Es fiel im Hauptausschuss auf die CDU. Die beiden Parteien waren sich einig, dass die unterlegene Partei dafür den Optionssitz im Bauausschuss bekommt.

So gehören dem Haupt- und Finanzausschuss aufgrund von Parteibenennung Otfried Mohr, Jens Heuser und Hartmut Haibach von der FWG an, von der CDU Peter Geyer und Klaus Jürgen Jankowski, während die SPD durch Armin Klimmek und die Grünen durch Carsten Filges vertreten sind. Der Ausschuss für Bauwesen, Planung, Gewerbeansiedlung und Verkehr setzt sich aus Bernd Müller, Thomas Guckes, Mario Lauth (alle FWG), Christoph Meckel (CDU), Arno Hahn, Klaus Peter Stamm (beide SPD) und Marlis Teubert (Grüne) zusammen.

In den drei Fünfer-Ausschüssen (Soziales, Landwirtschaft, Tourismus) hat die FWG zwei Sitze, CDU, SPD und Grüne verfügen über je einen. Um Soziales, Erziehung, Jugend und Vereinswesen kümmern sich Stephanie Rühl, Marc Dreyer (beide FWG), Hermann Türk (CDU), Isolde Löhr (SPD) und Eva Jäger (Grüne), im Ausschuss für Landwirtschaft, Forst und Umwelt sind Rolf Graefe, Hartmut Haibach (beide FWG), Hermann Türk (CDU), Jörg Erwe (SPD) und Albrecht Cromm (Grüne) vertreten. Mitglieder des Ausschusses für Wirtschaft, Gewerbe und Tourismusförderung sind Klaus-Peter Datz, Volker Fink (beide FWG), Stefan Mühle (CDU), Klaus Peter Stamm (SPD) und Günter Ott (Grüne).

via Die Posten sind verteilt | Frankfurt – Frankfurter Neue Presse – Frankfurt.

Sorry, the comment form is closed at this time.